Wasserpflegeanleitung von Top-Whirlpool

Anleitung zur Wasserpflege von
Top-Whirlpool

Sie haben sich für einen Whirlpool entschieden. Hierzu gratulieren wir Ihnen. Damit der Badespass anhält, haben wir für Sie einige Tipps für die Wasserpflege vermerkt:

Füllen Sie zuerst Ihren Whirlpool mit Wasser und geben anschliessend eine ¾ Flasche "Spa Metal Gon" in das Wasser. Diese Substanz bindet eventuelle Metallteile im Wasser, wie z.B. Mangan, Kupfer oder Eisen, welche Ihren Whirlpool und die Technik schädigen könnten. Durch die Verklumpung dieser Metallteile können die Filter diese aufnehmen und ausfiltern. Spätestens am nächsten Tag müssen Sie die verschmutzten Filter reinigen. Dies beugt das Entfernen von Metallen vor und verhindert ein allfälliges Verstopfen der Filter. Geben Sie den Rest "Spa Metal Gon" hinzu, wenn Sie neues Wasser nachfüllen.

Schalten Sie jeweils alle Pumpen an, wenn Sie ein Mittel in den Whirlpool geben. Lassen Sie die Pumpen 2 bis 3 Minuten eingeschaltet, bis sich das Mittel gut verteilt hat.

Eine erstmalige Chlorierung vor Benutzung Ihres Whirlpools ist sehr wichtig, denn im Wasser können sich Legionellen befinden. Diese Legionellen würden sich im warmen Wasser stark vermehren. Wenn Sie Ihren Whirlpool dann benutzen würden, könnte es passieren, dass Sie diese Legionellen, die sich im Wasserdampf befinden, einatmen und bei körperlich schlechter Verfassung die so genannte "Legionärskrankheit" bekommen könnten. Das ist eine Art Lungenentzündung die tödlich enden kann. Durch die anfängliche Zugabe von Chlor werden alle Legionellen abgetötet und können sich nicht vermehren. Hierfür nehmen Sie 6 Teelöffel anorganisches Chlor und lösen es in einem Becher Wasser auf, bevor Sie es in das Wasser geben. Die Mengen beziehen sich immer auf einen Whirlpool mit den Maßen 230 x 230 cm. Passen Sie diese Mengen bei kleineren Whirlpools an; nur so viel als nötig, jedoch so wenig wie möglich.

Bei der Wasserpflege mit Chlor sollte ein Chlorgehalt von 3 bis 5 ppm (mg/l) im Wasser vorhanden sein. Bei Whirlpools mit einem Ozonator kann dieser Wert auf 1 bis 3 ppm gesenkt werden, indem organisches Chlor verwendet wird. Wenn Sie einen Whirlpool mit Ozonator besitzen und den Whirlpool fast täglich benutzen, können Sie auch anorganisches Chlor benutzen. Hierzu nehmen Sie nach dem Bad pro Person, die im Whirlpool war, 2 Teelöffel anorganisches Chlorgranulat 70%. Der Chlorgehalt sollte hierbei mindestens 10 ppm betragen. Dadurch dass sich das anorganische Chlorgranulat sehr schnell abbaut, ist am nächsten Tag Ihr Whirlpool wieder chlorfrei. Zum Schluss messen und justieren Sie den pH-Wert des Wassers. Ideal ist ein pH-Wert zwischen 7,2 und 7,8 ppm. (ppm bedeutet Parts per Million - oder auch mg/l, Milligramm pro Liter).
Um den Wert festzustellen, verwenden Sie am besten Teststreifen. Wir empfehlen allerdings einen elektronischen pH-Messer, da dieser genauer ist.

Hier finden Sie u.a. zu unser pH-Messgerät 

Der pH-Wert zeigt an, ob das Wasser sauer oder basisch ist (Werte unter 7,0 ppm gelten als sauer und Werte über 8,0 gelten als basisch).

Saures Wasser trocknet die Haut aus und greift den Whirlpool und die Technik an. Stark basisches Wasser lässt Kalk ausfallen und schadet damit der Technik des Whirlpools. Außerdem hat man das Gefühl eines „Pieken“ in der Haut, wenn man den Whirlpool benutzt. Des Weiteren hat Chlor bei einem pH-Wert von 8,0 ppm nur noch 30 % der Wirksamkeit, wie bei einem pH-Wert von 7,0 ppm.

Der ideale pH-Wert liegt bei 7,2 bis 7,8 ppm. Um eine Senkung des pH-Wertes zu erreichen, nehmen Sie pH-Minus Granulat. Das Granulat ist unbedingt in einem Becher Wasser aufzulösen, bevor Sie es in den Whirlpool geben. Die Pumpen sind dabei normal laufen zu lassen. Die Menge ist von Pool zu Pool unterschiedlich. Wenn der pH-Wert 8,0 beträgt, sind jeweils 5 Teelöffel pH-Minus Granulat aufzulösen. Anschliessend ist die Hälfte in den Whirlpool zu giessen und ca. 3 Minuten abzuwarten, bis sich der pH-Wert gesenkt hat. Nun ist der pH-Wert erneut zu messen. Jetzt kann ungefähr eingeschätzt werden, wie viel pH-Minus noch in den Pool gegeben werden muss.

Durch das warme Wasser im Whirlpool und durch die Wasserbewegung tendiert der pH-Wert fast immer dazu, zu steigen. Je besser der Whirlpool, desto höher der pH-Wert. Sie werden also die ersten 4 bis 6 Wochen in der Regel den pH-Wert immer wieder stark senken müssen. Somit ist zu empfehlen, das pH-Minus Granulat zu verwenden. Im Laufe der Zeit steigt der pH-Wert nicht mehr so stark und können dann zu flüssigem pH-Senker wie z.B. "Liquid Spa Down" übergehen. Dies ist leichter zu dosieren und muss nicht aufgelöst werden.

Nach ein paar Stunden sind die Filter herauszunehmen und die Ersatzfilter einzusetzen. Dies kann nötig sein, da sich die durch das "Metal Gon" verklumpten Metalle in den Filtern befinden und aus dem Pool entfernt werden müssen.

Filter
Eine Erneuerung bzw. Auswechslung sollte nach einem halben Jahr erfolgen. Grund: Dann ist das Filterflies aufgebraucht und nicht mehr in der Lage, den mikroskopisch feinen Schmutz richtig auszufiltern. Wenn Sie die Filter im Wechsel betreiben, sollten Sie alle Filter nach 1 Jahr austauschen.

Neue Filter finden Sie Hier.

Falls Sie ihren Filter nicht finden können, dann schicken Sie uns ein Foto und die Maße des Filters: • Breite • Länge • Durchmesser Loch • Marke bzw. Modell des Whirlpool wenn bekannt. Wir liefern Ihnen nahezu jeden Filter zu einem fairem Preis.

Bei einem Doppelfiltersystem sollten die Filter alle 4 Wochen gereinigt werden. Bei einem Einzelfiltersystem müssen Sie den Filter alle 2 Wochen reinigen. Der Zeitraum kann je nach Wasserbenutzung und Wasserverschmutzung variieren.

Für die Filterreinigung sind die Filter in einen Kunststoffbehälter mit Deckel zu stellen, 1/2 der Flasche "Filter Clean" in den Behälter zu geben und den Behälter mit Wasser aufzufüllen, bis die Filter komplett überdeckt sind. Die Filter sind für eine Nacht in diesem Behälter zu lassen. Anschliessend sind die Filter herauszunehmen und mit der Druckdüse vom Gartenschlauch sehr gründlich auszuspülen. Es darf kein Schaum mehr aus dem Filter herauslaufen. Danach müssen die Filter an einem trockenen Ort aufbewahrt werden.
Die Filter können danach noch über Nacht in einer Chlorlösung gelagert werden.
Das tötet alle Bakterien ab und verhindert, dass die Filter „muffig“ werden. Die Filter sollten nicht im Geschirrspüler gereinigt werden. Zum einen werden die Filter nicht gründlich genug gereinigt und zum andern besteht die Gefahr, dass Klarspüler im Filter verbleibt und dies wiederum verursacht viel Schaum bei der nächsten Verwendung des Filters.

Die Filter sollten immer sauber sein, da sich ansonsten schnell Bakterien bilden können und sogar die Ursache für Verschmutzung und Schaumbildung werden.

Die Pflege nach der Benutzung
Es muss Chlor hinzu gegeben und der pH-Wert eingestellt werden.
Nach der Benutzung des Whirlpools sind 2 bis 3 Teelöffel Chlor pro Person in einem Behälter aufzulösen. Wenn 3 Personen im Whirlpool waren, dann nehmen Sie 6 bis 9 Teelöffel, schalten Sie die Pumpen ein und gießen Sie das Chlor in die Mitte des Whirlpools und lassen Sie die Pumpen noch 2 bis 3 Minuten eingeschaltet.
Danach ist der pH-Wert zu messen. Stellen Sie den pH-Wert auf 7,2 bis 7,8 ein. Die Menge des Chlors kann variieren. Um jedoch sicher zu sein, dass Sie die richtige Menge Chlor genommen haben, sollten Sie ca. 12 Stunden nach der Chlorierung den Chlorgehalt mit einem Teststreifen nochmals messen. Wenn Sie dann einen Chlorgehalt von ca. 1 ppm haben, war die Chlormenge richtig dosiert. Bei einem Whirlpool ohne 24-Stunden-Filterung und / oder ohne Ozonator muss der Chlorgehalt bei ca. 3 ppm liegen.

Chlor hat im warmen Wasser eines Whirlpools nur eine kurze Einwirkzeit. Je wärmer das Wasser ist und je stärker es verschmutzt ist, desto schneller baut sich das Chlor ab. Das ist ein Fluch und ein Segen zugleich. Der Fluch: Sie können eigentlich keine Dauerchlorierung wie in einem Swimmingpool erreichen. Der Chlorwert wird kurz nach der Chlorierung 10 ppm oder mehr haben. Nach 14 bis 16 Stunden wird er aber bei 0 ppm sein. Bei einem Wert von 3 bis 5 ppm können Sie sicher sein, das keine Bakterien überleben und das Wasser gründlich desinfiziert ist.

Wenn Sie den Whirlpool nach der Benutzung chlorieren und ihn am nächsten Tag benutzen, haben Sie ein chlorfreies Wasser. Ein Chlorgehalt unter 1 ppm ist geruchsneutral.

Wenn Sie den Whirlpool nicht benutzen und ihn nach der letzten Benutzung ausreichend chloriert haben, dann übernimmt die 24-Stunden-Filterung mit Ozon die Desinfizierung. Es ist organisches Chlor in Tablettenform in den Pool zu geben. Sie verhindern ein Vermehren der Bakterien. Nach der Chlorierung muss der ph-Wert des Wassers auf 7,2 bis 7,8 ppm eingestellt werden, da ansonsten das Chlor nicht richtig funktioniert. Die pH-Einstellung muss immer nach der Chlorierung durchgeführt werden, da auch das Chlor den pH-Wert verändert.

Diverse Erklärungen und Produktbeschreibungen für weitere nützliche Produkte.

"pH-Minus Granulat"
Mit "pH-Minus Granulat" senken Sie den pH-Wert. Es muss unbedingt vor Zugabe in einem Becher Wasser aufgelöst werden, da es ansonsten den Whirlpool beschädigen kann. Die zu verwendende Menge müssen Sie individuell durch Ausprobieren ermitteln. "pH-Minus Granulat" ist sehr preiswert und sollte am Anfang benutzt werden, da erfahrungsgemäß größere Mengen verwendet werden müssen.

"Liquid Spa Down"
Mit "Liquid Spa Down" senken Sie auch den pH-Wert. Es hat den Vorteil, dass es nicht aufgelöst werden muss. Der Vorteil ist, dass die Dosierung einfacher ist, jedoch ist es teurer als das Granulat.

"pH-Plus Granulat"
Hiermit heben Sie den pH-Wert des Wassers. Dieses Granulat kann direkt in das Wasser gegeben werden.

"Liquid Spa Up"
Mit "Liquid Spa Up" heben Sie ebenfalls den pH-Wert des Wassers. Es lässt sich leichter dosieren als Granulat.

pH-Wert Schwankungen und "pH Balance "
Gerade nach einer Neubefüllung tendiert der pH-Wert dazu, stark zu schwanken oder stark zu steigen. Der Grund für diese Schwankungen liegt im TA-Wert,Total Alkalinity. „pH Balance Plus" unterdrückt diese Schwankungen. Es hält von Füllung bis zur Neubefüllung. Achten Sie vor der Verwendung von "pH Balance Plus" auf die Wasserhärte. Keine Verwendung bei einer Wasserhärte von 200 ppm.

Anwendung:
-   Der pH-Wert ist auf 7,2 bis 7,8 ppm einzustellen
-   Dosierung: die ganze Dose in den Whirlpool leeren
-   Einschaltung der Pumpen und 15 Minuten laufen. Das Wasser
    kann vorübergehend trüb werden. Dies erübrigt sich, sobald sich das "pH
    Balance Plus" restlos aufgelöst hat
-   Wiederholen Sie die Schritte bei einer Neubefüllung des Whirlpools

Wasserhärte und "Calcium Booster"
Weiches Wasser ist in einem Whirlpool nicht gut. Es fördert die Korrosion an Metallteilen. Das Wasser schäumt sehr leicht und es lässt sich schlechter desinfizieren. Die ideale Wasserhärte liegt zwischen 250 und 400 ppm (Kalziumhärte). Die Wasserhärte können Sie bei den Wasserwerken erfragen oder mit speziellen Teststreifen messen. Um die Wasserhärte zu erhöhen, können Sie "Calcium Booster" verwenden (2 Esslöffel "Calcium Booster" erweitern die Wasserhärte in 1.900 Litern um 7 ppm):

-   Bestimmung der Menge an "Calcium Booster", welche hinzugefügt werden muss
-   Einschaltung der Jetpumpen
-   Eingiessen des "Calcium Booster" in das Wasser
-   Während 1 bis 2 Stunden Jetpumpen laufen lassen
-   Wasserhärte erneut testen und evtl. vorherige Schritte wiederholen

== >> Sie müssen die Wasserhärte neu justieren, wenn Sie Wasser nachfüllen.

Verkalkung und "Defender"
Da sich im Wasser Mineralien befinden und diese (z.B. Kalzium) sehr ungezogene Eigenschaft haben, sich auf allen möglichen Sachen abzusetzen, muss man dagegen etwas unternehmen. Eine Kalkschicht auf der Heizung oder anderen technischen Teilen kann die Lebensdauer dieser Teile drastisch reduzieren. Eine Kalkschicht auf der Oberfläche des Whirlpools macht ihn schnell unansehnlich und ist schwer zu reinigen. (Ein zu hoher pH-Wert des Wassers begünstigt dieses Ausfallen des Kalks.) Außerdem steigt der Mineraliengehalt des Wassers an, während Wasser aus dem Whirlpool verdampft. Die Mineralien verdampfen jedoch nicht. Wenn Sie dann frisches Wasser nachfüllen, erhöhen Sie den Mineralienanteil im Wasser.

"Defender" besteht aus organischen Polymeren und wandelt den Kalk in eine cremige,  kreidige Masse um. Sie können mit "Defender" ein Verkalken verhindern und auch schon verkalkte Oberflächen wieder kalkfrei bekommen.

Anwendung:
Menge: 3 Esslöffel "Defender"
Erforderliche Menge in das Wasser geben
Pumpen während ca. 10 Minuten laufen lassen

== >> Defender sollte 1-mal wöchentlich verwendet werden.

"Renew" und Schock-Desinfektion
Wenn Sie regelmäßig Ihren Whirlpool mit Chlor desinfizieren, verbindet sich das Chlor mit Schmutz und Bakterien. Es bildet sich daraus ein Abfallprodukt. Dieses Abfallprodukt wird Chloramin oder auch gebundenes Chlor genannt. Diese Chloramine sind für gerötete Augen und den typischen Chlorgeruch verantwortlich. Je mehr sich gebundenes Chlor im Wasser aufbaut, desto weniger kann das neue Chlor (freies Chlor), welches Sie zum Desinfizieren dazu geben, wirken. Sie müssen also diese Chloramine beseitigen, dies kann mit einer Schock-Chlorierung erfolgen. Hierbei geben Sie die 5-fache Menge Chlor in das Wasser, als Sie sonst verwenden. (Wenn Sie regelmäßig 4 Teelöffel nach der Benutzung in das Wasser geben, wären das bei einer Schock-Chlorierung 20 Teelöffel.) Somit sind Chloramine oxidiert und beseitigt. Das Benutzen des Whirlpools wäre für die nächsten 2 bis 3 Tage nicht mehr zu empfehlen. Um dies zu umgehen gibt es die "Renew" Schockdesinfizierung. "Renew" oxidiert die Chloramine und Sie können Ihren Whirlpool sofort wieder benutzen.

Anwendung:
-   Einschalten der Jetpumpen
-   6 Esslöffel in den Pool geben
-   Jetpumpen bei geöffneter Abdeckung ca. 15 Minuten eingeschaltet lassen

Unsere Empfehlung: "Renew"- Schockbehandlung einmal pro Woche durchführen

Öle, Lotionen, Körperfette

Im warmen Wasser des Whirlpools öffnen sich die Hautporen. Durch die Verwirbelung des Wassers und der Massage wird die Lymphdrainage der Haut angeregt. Die Haut fängt an, tiefliegenden Schmutz, Fette, Öle und Lotionen auszustoßen. Diese Verschmutzungen können von Chlor nur sehr schlecht vernichtet werden. Deshalb sollten Sie wenn möglich vor der Benutzung des Whirlpools duschen und keine rückfettenden Seifen oder Cremeshampoos verwenden. Da diese natürlichen Fette vom Chlor nur schlecht entfernt werden, sollten Sie den Schwamm "Dirty Duck" verwenden, da dieser Schwamm die Öle aufsaugt. Er ist auswaschbar und wiederverwendbar. "Spa Bright & Clear" eignet sich sehr gut, um Öle zu verklumpen, somit können sie gut ausgefiltert werden.

Kleinste Schmutzpartikel und "Bright & Clear"
Immer wieder sammeln sich im Wasser mikroskopisch kleine Schmutzpartikel an und machen das Wasser trübe. Diese Partikel sind so klein, dass die Filter nicht ausfiltern können. Mit "Bright & Clear" werden diese Partikel verklumpt und die Filter können sie schnell ausfiltern.

Nachdem Sie "Bright & Clear" in den Whirlpool gegeben haben, tritt ein starkes Schäumen auf. Daran können Sie sehen, dass das "Bright & Clear" wirkt. Dieser Schaum sind die verklumpten Kleinstpartikel.

Anwendung:
Menge: 4 Esslöffel
Empfehlung: Wenn Freunde Ihren Whirlpool benutzt haben und das Wasser nicht mehr ganz sauber ist, dann geben Sie "Bright & Clear" hinzu und lassen das Wasser eine kleine Weile filtern. In kürzester Zeit ist das Wasser wieder klar.

Schaum und "Foam Down"
Falls das Wasser stark schäumt, können Sie "Foam Down" verwenden. "Foam Down" hilft, den Schaum kurzfristig zu entfernen. Die Ursache für den Schaum liegt in anderen Gründen. Zu weiches Wasser und / oder zu schmutziges Wasser, "Foam Down" sollte daher keine Dauerlösung sein.

Anwendung:
Vor der Benutzung ist die Flasche zu schütteln. Es sind nur kleine Mengen in das Wasser zu geben, bis der Schaum verschwunden ist
.

Unsere Empfehlung:
Es gibt verschiedene Arten von Schaum. Wenn der Schaum sich sofort auflöst, wenn Sie ihn in die Hand nehmen, dann ist es nur Luft, welche über die Düsen in das Wasser gelangt ist. Hierfür benötigt man keine Mittel, denn dieser Schaum ist normal. Wenn sich der Schaum nicht oder sehr langsam auflöst, wenn Sie ihn in die Hand nehmen, dann stimmt die Wasserqualität nicht. Wenn der Schaum auf der Oberfläche verfärbt ist, handelt es sich um Schmutz im Wasser. In diesem Falle sollte die Chlormenge erhöht werden.

Öle und "Dirty Duck"
"Dirty Duck" ist ein spezieller Schwamm, welcher bis zu 40 Mal mehr Öl aufnehmen kann als sein eigenes Gewicht ist. "Dirty Duck" lässt man einfach auf der Wasseroberfläche schwimmen. Wenn er schmutzig ist, wird er umgedreht. Sie können ihn auswaschen und wieder verwenden. Mit der Verwendung von "Dirty Duck" werden Ölschlieren auf der Whirlpoolwand vermieden, die Filter werden entlastet und das Wasser bleibt klar. Die Menge an Chlor wird hierbei auch reduziert.

Isolierabdeckung und "Cover Care & Conditioner"
"Cover Care & Conditioner" schützt Ihre Isolierabdeckung vor Wettereinflüssen und UV-Strahlung. Es bildet eine schützende Schicht, an dem Wasser und Schmutz abperlt.

Anwendung:
-   Vor Benutzung ist die Flasche zu schütteln
-   "Cover Care & Conditioner" auf die Oberfläche der Isolierabdeckung auftragen ca.
-   15 Minuten einwirken lassen
-   Überschüssiges "Cover Care & Conditioner" wegwischen

Unsere Empfehlung:
Bei einer neuen Isolierabdeckung ist dies zweimal aufzutragen, damit die Abdeckung gut imprägniert wird. Ansonsten wiederholen Sie die Anwendung alle 4 Wochen.

Wichtig:
"Cover Care & Conditioner" ist nur für die Wetterseite der Abdeckung geeignet. Die Unterseite muss alle 4 Wochen mit „Sagrotan“ desinfiziert und danach mit "Citrabright" gereinigt werden. Dies verhindert eine Vermehrung von Bakterien, die sich auf der warmen, feuchten Unterseite gerne niederlassen. Wenn das Wasser klar und geruchsfrei ist und trotzdem ein muffiger Geruch zu bemerken ist, dann liegt dies an der Unterseite der Isolierabdeckung.

Allgemeine Reinigung und "Citrabright"
Bei handelsüblichen Reinigungsmitteln bildet sich im Wasser eine grosse Menge an Schaum. Selbst ein Wasserwechsel ist nicht hilfreich, da sich der Schaum in den Rohrleitungen befindet. Deshalb ist es sehr wichtig, für jegliche Reinigungen lediglich "Citrabright" zu verwenden. Dieses Mittel wirkt mit der natürlichen Reinigung der Zitrone und ist stark schaumreduziert. Es wurde speziell für Whirlpools entwickelt und löst selbst dicken sowie hartnäckigen Schmutz leicht auf.

Anwendung
:
"Citrabright" ist entweder direkt auf die zu reinigende Fläche oder auf ein leicht feuchtes Mikrofasertuch zu sprühen. Wenn zuviel "Citrabright" verwendet wurde und der Pool leicht schäumt, so ist der Schaum mit Chlor zu behandeln.

Wasserabweisende Oberfläche und "Fast Gloss"
Mit "Fast Gloss" kann die Oberfläche des Whirlpools wasserabweisend gemacht werden und erhält dabei einen Glanz. Fast Gloss" ist UV-beständig, dauerhaft und wird nicht durch Chemikalien beeinflusst.

Anwendung:
-         Die Flasche ist vor Benutzung zu schütteln.
-         Die zu behandelnde Oberfläche muss gereinigt und getrocknet werden.
-         "Fast Gloss" ist mit einem trockenen Tuch, mit kreisenden Bewegungen, aufzutragen und ca. 10 bis 15 Minuten trocknen zu lassen.
-         Überschüssiges "Fast Gloss" mit einem trockenen Tuch wegwischen.
-         Wenn der Glanz nicht durchgehend ist, sind die Schritte zu wiederholen
.

Aromatherapie
Bei der Aromatherapie werden auch die Geruchssinne zu stimuliert. Es sind lediglich ein bis zwei Spritzer in das Wasser zu geben, denn die Aromatherapie ist sehr intensiv, schaumreduziert und verstopft keine Filter.

Allgemeine Tipps für den Umgang mit Chemikalien
-   Niemals mehrere Chemikalien gleichzeitig in den Whirlpool geben

-   Chemikalien trocken und warm lagern

-   Lagerung der Chemikalien immer so, dass diese nicht in Kinderhände gelangen können

-   Pumpen bei Zugabe von Chemikalien in den Whirlpool immer eingeschaltet lassen

    Isolierabdeckung offen lassen, solange Chemikalien hinzu gegeben werden

-   Chlorgranulat und pH-Minus Granulat immer vor Zugabe auflösen

 

Unsere allgemeine Tipps für die Benutzung des Whirlpool
-   Vor Benutzung des Whirlpools jeweils duschen und nicht verschwitzt sein. Hierbei keine rückfettende Seife oder Creme-Shampoos verwenden

-   Zudem soll vor dem Bad keine Sonnencreme benutzt werden

-   Bei Benutzung von Badekleidern/Badehosen sind diese vor dem Gang in den Pool nicht in der Waschmaschine gesäubert werden sondern separat und ohne Waschmittel. Dies verhindert die Schaumbildung durch
    Waschmittelrückstände.

-   Es ist ausserdem darauf zu achten, dass kein Sand in den Whirlpool gerät. Durch Sand werden die Düsen zerstört.

Wir hoffen, Ihnen etwas mit unseren Angaben und Tipps weitergegeben zu haben und wünschen Ihnen viel Freude mit Ihrem Whirlpool.


Ihr Top-Whirlpool Team

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.