Softub mit SpaBalancer und trotzdem glitschige Wände

Hallo,

Ich besitze seit einigen Wochen einen Softub und mag das Teil sehr.
Seit Freitag probiere ich den SpaBalancer aus. Bisher läuft es ganz gut. ich habe das Wasser ganz frisch eingefüllt dann den SpaBalancer. Kurzzeitig was das Wasser trüb dann ist es glasklar geworden. Der Filter wird jeden 2 Tag gewaschen. Heute nach 3 Tagen sind die Wände glitschig und rutschig... nun stelle ich mir die Frage ob ich Chlor reingeben soll was ich eigentlich gar nicht möchte...


Es kann bei der Verwendung von SpaBalancer am Anfang zur Ablösung von Biofilm kommen. Meistens bei Whirlpools die schon ein Weilchen in Betrieb sind. Aber auch bei neuen Whirlpools kann das passieren. Das liegt wahrscheinlich daran, dass die neuen Whirlpools im Werk zur Probe mit Wasser gefüllt werden. Da das Wasser dort immer wieder verwendet wird, ist es stark verkeimt. Bei der Leerung verbleibt immer noch reichlich Wasser in den Rohrleitungen. Darin entwickelt sich dann der Biofilm.

Was ist Biofilm?

Verschiedenste Mikroorganismen leben im Biofilm, einem Lebensraum, den sie sich selbst erschaffen haben, in enger Gemeinschaft.
Durch Nährstoffaustausch zwischen den bakteriellen Zellen fördern sie gegenseitig ihr Überleben. Gemeinsam produzieren sie eine Masse, die vor allem aus sogenannten exopolymeren Sacchariden besteht, mit der sie selektiv Stoffe aus dem Umgebungswasser anreichern können und anderen, wie zum Beispiel Chlor, eine äußerst effiziente Barriere bauen. Der Biofilm ist sogar in der Lage Chlor so umzuwandeln, dass die Mikroorganismen ihn verstoffwechseln können.  So bilden sich oft millimeterdicke mit freiem Auge erkennbare Schichten an Biofilm an den Wänden von Whirlpools.

Mikroorganismen, die sich dort ansiedeln, sind fähig sich in dieser nährstoffreicheren Situation wesentlich wirkungsvoller zu vermehren und sämtlichen üblichen Desinfektionsmitteln zu trotzen, die sonst auf jeden Fall abtöten würden.

Dieser Biofilm steht in ständigem Austausch mit dem Umgebungswasser - neue Bakterien siedeln sich an, andere werden wieder ins Wasser abgegeben, auch ganze Biofilm-Fetzen können abgerissen werden. Durch ein ständiges Anwachsen des Biofilmes wird man immer mehr Schwierigkeiten bekommen mit Chlor den Whirlpool sauber zu halten. Man wird also immer mehr Chlor einsetzen müssen um das Wasser sauber zu halten. Das kann zu Chlorallergien führen.

SpaBalancer ist ein biologisches Mittel welches in der Lage ist Biofilm aufzulösen. Es kann aber die darin enthaltenen Mikroorganismen nicht abtöten. SpaBalancer ist kein Biozid und kein Desinfektionsmittel. Es ändert die Beschaffenheit des Wassers in einer Art und Weise, das bestimmte anaerobe Mikroorganismen sich nicht mehr weiter vermehren können. Sie sterben somit eigentlich eines natürlichen Todes. Dieser Vorgang dauert allerdings etwas Zeit.
Man kann die Dosierung von SpaBalancer erhöhen und abwarten bis sich der Biofilm komplett aufgelöst hat. Ein mechanisches Abschrubben und eine lange Filterlaufzeit sind dabei sehr hilfreich.

Man kann aber auch den aufgelösten Biofilm mit einer Schock-Chlorierung beseitigen.  Eine Schock-Chlorierung ist gar nicht so schlimm wie viele denken.

Was ist eine Schock-Chlorierung?

Bei einer Schock-Chlorierung wird der Chlorgehalt im Wasser kurzfristig auf eine Menge von mindestens 30 ppm oder mg/Liter gebracht. Dies kann man nur mit anorganischem Chlor ohne Stabilisatoren erreichen. Das ist z.B. Calcium-Hypochlorit-Granulat mit mind.70% Chlorgehalt. Bei 1.000 Litern Wassergehalt sollten 4 bis 5 Esslöffel Chlor reichen. Weil das anorganische Chlor keine Stabilisatoren hat reagiert es sofort. Es tötet sämtliche Mikroorganismen und baut sich dabei sehr schnell ab. Normalerweise ist nach einer Schock-Chlorierung das Wasser nach spätestens 24 Stunden wieder komplett chlorfrei.

Bitte auf keinen Fall organisches Chlor nehmen. Das wird auch häufig als Schock-Chlor verkauft. Man hat dann aber tagelang chlorhaltiges Wasser.
Nach der Schock-Chlorierung ist der Biofilm komplett verschwunden. Sobald der Chlorgehalt wieder bei null ist kann man ganz normal mit SpaBalancer weitermachen.

Sollte sich der Biofilm wieder zeigen, kann man die Prozedur problemlos wiederholen.

 

Gibte es Alternativen zur Schock-Chlorung?


Anstelle von anorganischem Chlor kann man auch andere chlorfreie Mittel verwenden. Mir fällt dabei z.B. Renew, Biostream und Alwazon ein.
Sollte sich später wieder Biofilm bilden, dann muss die Dosierung von SpaBalancer langfristig erhöht werden. Man kann aber auch regelmäßig eine Schock-Behandlung durchführen. Wobei weit über 95% aller Whirlpools mit SpaBalancer völlig problemfrei funktionieren.

Ganz wichtig ist auch eine ausreichende Filterung. Ich empfehle minimal eine sechsstündige Filterlaufzeit pro Tag.

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.