Unterschied Whirlpool und Hot Tub

In der heutigen Zeit liest man die Begriffe Whirlpool und Hot Tub überall, meistens auch zusammenhängend, doch was bedeuten sie eigentlich wirklich und worin unterscheiden sich diese?

Whirlpool
Hinter dem Begriff Whirlpool steht die sogenannte zirkulierende "Water Action" für Drinnen und Draussen. Ein Wasserbecken, in welchem durch Düsen Luft eingeblasen und dabei kraftvolle Wasserstrahlen erzeugt werden. Eine Wanne (quadratisch, rund, rechteckig etc.) mit mehreren Düsen und diversen Ausgängen für Wasser oder auch Luft (Luft-/Wasserdüsen gemischt), Umwälzpumpe, Filteranalge u.v.m. Mit diesem Wassersprudelbad oder eben auch Whirlpool genannt, sorgen die Wasser- und Luftstrahldüsen (Massagedüsen) für eine angenehme, tiefe Massage, auf den Sitzen aus Acryl. Whirlpools dienen demzufolge der Erholung oder auch der medizinischen Therapie.

Hot Tub
Bei einem Hot Tub handelt es sich um grosse mit Wasser befüllte Fässer oder Bottiche, meist aus Eiche oder Zedernholz. Das Fass bzw. der Bottich wird dabei mit Holz befeuert und somit erwärmt. Zum Teil bieten diese auch ein Sprudelgefühl, jedoch ohne die Bequemlichkeit der konturierten Sitze eines Whirlpools aus Acryl. Aufgrund des hohen Zeitaufwandes (Aufheizung) ist ein Hot Tub für den Alltaggebrauch eher ungeeignet und unhygienisch.

 

 

 

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.